KREISVERWALTUNG VIERSEN 1

Der Speisesaal und die Großküche der Kreisverwaltung Viersen, entstanden vor über 30 Jahren, waren für die aktuellen Bedürfnisse zu groß ausgelegt. Die gestellte Aufgabe bestand in Erstellung und Umsetzung eines neuen Konzeptes zur Nutzung dieser Räumlichkeiten.

Der gesamte Umbaubereich erstreckt sich über eine Fläche von 1250 m². Das Gebäude wurde weitestgehend entkernt und vollständig saniert. Durch eine neu konzipierte Klimaanlage konnten die ursprünglich sehr niedrigen Decken deutlich nach oben geschoben werden. Mit umfangreichen Abfangmassnahmen gelang es einige der massiven Stützen und Wände zu entfernen.

Die Größe des Küchen- und Speisebereichs wurde stark reduziert. Mit den gewonnenen Raumflächen entstand ein modernes Kommunikationszentrum mit Forum, Konferenz- und Veranstaltungsräumen, ausgestattet mit aktueller Kommunikationstechnik.

Die Größe und Anzahl der Konferenzräume kann durch verschiebbare Trennwände nach Bedarf konfiguriert werden. Die nicht genutzten Trennelemente werden unsichtbar innerhalb der Wandverkleidung geparkt.

Die teilweise fensterlosen Räum erhielten eine Beleuchtung durch Lichtvouten und Lichtdecken die dem Tageslicht sehr ähnlich ist. Bei den Lichtdecken wurde ein translucentes Gewebe mit akustischen Dämmeigenschaften eingesetzt. Auch die Gestaltung der Wandverkleidungen und Decken ist akustisch wirksam ausgeführt. Farb- und Materialwahl verstärken die luftig transparente Gestaltung.

"Farb- und Materialwahl verstärken die luftig transparente Gestaltung."

KUNDE Kreisverwaltung Viersen
ORT Marktplatz 3, 41747 Viersen
BEAUFTRAGUNG LP 1-9
STATUS Realisiert 2009
KATEGORIE Büro / öffentliches Gebäude
FOTOS W. Dielen
© COPYRIGHT Dielen Innenarchitekten