PRESSSE + KOMMUNIKATION

Das Rathaus der Stadt Mönchengladbach, eine ehemalige Benediktinerabtei, wurde in ihrer heutigen Form durch Abt Bruno Charmanns 1663 errichtet.

Für die Stabsstelle "Presse und Kommunikation" der Stadtverwaltung war im OG dieses Gebäudes eine neue Wirkungsstätte zu errichten.

 

 

 

Für das neue Büro stand ein ehemaliger Sitzungssaal zur Verfügung. Der Bauherr wünschte eine klare und dezent repräsentative Gestaltung, beispielgebend für künftige Arbeitsplätze im Bereich der Stadtverwaltung.

Das Redaktionsteam besteht aus 4 Journalisten (-innen) und 1 Assistenten (-in).  Neben der herkömmlichen Pressearbeit für die Stadt werden von hier aus auch die sozialen Medien betreut. Das Büro arbeitet weitestgehend papierlos.

Die Arbeitsplätze sind für stehende oder sitzende Nutzung ausgelegt. Besucher werden in einem abgetrennten Breich empfangen. Für Präsentationen wurde dort ein großes Display installiert. Die gesamte Eingangswand ist als magnetisch haftende Pinnwand ausgelegt. Eine kleine Raumnische konnte als Kleiderschrank genutzt werden. Die Akzentfarbe Gelb ist dem Stadtwappen entnommen.

Zur akustischen Optimierung des Raumes wurden entsprechend ausgestattete Materialien eingesetzt (Teppichboden, Deckenabhängung, Tischtrennwände, Raumabtrennung)

Die Beleuchtung erfolgt über dimmbare LED Leuchten. Für unterschiedliche Raumnutzungen können entsprechende Lichtszenarien abgerufen werden.

 

KUNDE Stadtverwaltung Mönchengladbach
ORT Mönchengladbach
BEAUFTRAGUNG LP 1-3
STATUS Entwurf 2019
KATEGORIE Büro / Beratung
Renderings Dielen Innenarchitekten
© COPYRIGHT Dielen Innenarchitekten